Loading...

Biden muss COVID-19 Impfstoffe für am meisten gefährdete Menschen priorisieren

21. Jänner 2021

Amnesty International begrüßt die Rückkehr der Vereinigten Staaten zur WHO und fordert die Biden-Administration auf, globale Initiativen zu unterstützen, die darauf abzielen, einen fairen Zugang zu COVID-19-Impfstoffen für alle zu gewährleisten. Dazu zählt das COVAX-Programm der WHO.

„Die Rückkehr zur WHO ist ein dringend notwendiger erster Schritt, um die Zusammenarbeit der Vereinigten Staaten mit der internationalen Gemeinschaft wiederherzustellen“, sagt Bob Goodfellow, Interims-Exekutivdirektor von Amnesty International USA, und sagt weiter:

„Eine gemeinsame, koordinierte globale Antwort auf diese Pandemie ist wichtiger denn je. Wir fordern die Biden-Administration auf, globale Initiativen unterstützen, die darauf abzielen, einen fairen Zugang zu Impfstoffen für alle zu gewährleisten. Dazu zählt das COVAX-Programm der WHO. Die Biden-Administration muss internationale Bemühungen vorantreiben, um die Verteilung von Impfstoffen für die am meisten gefährdeten Menschen zu priorisieren – unabhängig davon, in welchem Land sie leben. Wir fordern die Administration auf, Menschenrechte in den Mittelpunkt bei der Bekämpfung der COVID-19-Pandemie zu stellen!“  

Nur wenn Regierungen ihre menschenrechtlichen Verpflichtungen nachkommen und zusammenarbeiten, können wir die COVID-19-Pandemie unter Kontrolle bringen und sicherstellen, dass jeder Mensch Zugang zu medizinischer Versorgung hat.

Bob Goodfellow, Interims-Exekutivdirektor von Amnesty International USA

Afghanistan: Bedrohte Frauen schützen!

Jetzt helfen