Loading...
© AFP via Getty Images

event

Podiumsdiskussion zur Situation von Fluchtwaisen in Österreich

29. September 2022 Beginn: 19:00 Uhr
Dschungel Wien / Bühne 3 Museumsplatz 1, 1070 Wien

Das Amnesty-Netzwerk Flucht & Migration lädt anlässlich des Langen Tages der Flucht herzlich ein zu einer

Podiumsdiskussion

über die Situation von geflüchteten Kindern, die ohne Eltern in Österreich ankommen. Sie kommen mit Erfahrungen und Erlebnissen, die zu Traumatisierungen führen können. Und sie brauchen das, was österreichische Kinder brauchen: Obsorge vom ersten Tag an, Bildung und Vorbereitung auf das Erwachsenenleben. Sie brauchen eine Chance für ein gelungenes Leben und ein faires und rasches Asylverfahren. Es informieren und diskutieren:  

Barbara Preitler, Gründungsmitglied und Psychotherapeutin bei Hemayat: Was Kinder nach Krieg und Flucht brauchen. Psycho-soziale Begleitung ermöglicht Begegnung.

Lisa Wolfsegger, asylkoordination österreich, Expertin für Kinderflüchtlinge: Bericht über die Kampagne „Kind ist Kind“.

Stephan Handl, Advocacy & Research Officer bei Amnesty International Österreich: Menschenrechtliche Problematik der fehlenden Obsorge für Fluchtwaisen, Forderungen an die Politik.

Moderation: Michelle Proyer - lehrt und forscht zum Thema Inklusion

Wir freuen uns auf deine Teilnahme! Es ist keine Anmeldung erforderlich.

Hier findest du weitere Informationen zur Kampagne "Kind ist Kind"

 

© asylkoordination österreich

© asylkoordination österreich

Antikriegsaktion: Russische Künstlerin in Haft!

Jetzt helfen